ALPHABETISIERUNG UND VERBESSERUNG DER GRUNDBILDUNG

ERWACHSENER IM RAHMEN DES LEBENSLANGEN LERNENS

Das Land Sachsen-Anhalt fördert mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds (ESF) Projekte zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. 

Die Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz e.V. beteiligt sich über die Dauer von 2 Jahren (Januar20219-Dezember2020) an diesem Vorhaben.

"In Deutschland gibt es ca. 6,2 Millionen Menschen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren, die ihr Leben mit geringer Literalität meistern. Das bedeutet, dass ein nicht unerheblicher Teil der Erwachsenen im erwerbsfähigen Alter, nicht über ausreichende Lese-und Schreibfertigkeiten verfügen." (LEO2018 - Leben mit geringer Literalität. Studie der Universität Hamburg 2019)

In unseren Kursen wird auf vorhandenes Wissen und Können aufgebaut. Die Deutsch- und Rechenkenntnisse werden erweitert und gefestigt. Der Umgang mit der Schriftsprache wird vertieft und optimiert (Formulare ausfüllen, Briefe schreiben etc.) Die Kurse gewährleisten auf Grund einer geringen Teilnehmerzahl ein hohes Maß an individueller Hilfestellung. Aller vermittelten Inhalte haben einen stark alltagsorientierten Charakter.

Ein Interview

In welchem Moment oder in welcher Situation haben Sie beschlossen, sich Unterstützung beim Lesen und Schreiben zu suchen?

Es hat mich einfach irgendwann echt genervt, dass ich beim Autofahren die Straßen und Verkehrsschilder nicht richtig lesen konnte. Besonders lange Worte waren immer ein Problem. Wenn ich Nachrichten von Freunden auf mein Handy bekommen habe, konnte ich das nicht lesen, vor allem lange Sätze habe ich nicht verstanden. Das hat mich geärgert. Meine Familie und Freunde wussten von meinen Problemen mit dem Lesen und Schreiben.

Ich habe noch Ziele und Wünsche. Zum Beispiel würde ich gern den LKW Führerschein machen und Mitglied bei der Feuerwehr werden, aber da muss ich natürlich gut lesen und schreiben können. Ich habe dann entschieden mir Hilfe zu suchen und bei der Kreisvolkshochschule habe ich sie gefunden.

Warum glauben Sie, lernen einige Schüler in der Schule nicht richtig lesen und schreiben?

Also bei mir war es zum einen mein Fleiß. Ich glaube ich habe einfach nicht so gut aufgepasst. Andererseits haben mich aber auch die Lehrer nicht richtig unterstützt. Ich habe als Kind oder Jugendlicher keine Beziehung zu Büchern oder Schrift gehabt. Ich glaube es ist wichtig, dass man als Kind schon viel Kontakt mit Büchern und Geschichten hat. Eltern müssen auch viel mit ihren Kindern sprechen. Heute sehe ich viele Mamas und Papas, die nur in ihr Handy schauen und gar nicht richtig mit ihren Kindern sprechen.

Was empfehlen Sie Menschen, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben?

Man soll sich nicht schämen. Jeder kann das Lernen, aber man braucht ein Ziel und Geduld. Ich hätte nicht gedacht, dass es so lange dauert richtig lesen und schreiben zu lernen. Meine Lehrerin sagt immer zu mir, Kinder haben 4 Jahre in der Grundschule Zeit gut lesen und schreiben zu lernen. Ich lerne erst seit 2 Jahren intensiv. Ich brauche also mindestens nochmal so lange.